Artikelnr.
20636228

VACUU·BUS®Digital-I/O-Modul

Überblick

  • digitale Eingabe von Steuersignalen durch galvanisch getrennten Schalteingang
  • digitale Ausgabe von Statussignalen durch potentialfreies Halbleiter-Relais
  • Störmelder vom und zum Vakuum-Controller
  • konfigurierbar als Remote- (Start-/Stop) Modul
  • konfigurierbar als Endabschaltungs-Modul mit optionalem Öffnen eines Relais oder Ventils bei Prozess-Ende
On demand

Artikel anfragen

Digital-I/O-Modul im Einsatz

Digital-I/O-Modul VACUU·BUS, mit 2 m VACUU·BUS-Kabel

Das Digital-I/O-Modul ist eine digitale Schnittstelle für VACUU·BUS®-fähige Vakuum-Messgeräte und -Controller. Die Ein- und Ausgabe erfolgt als galvanisch getrennter Schalteingang bzw. beim Schaltausgang als potentialfreies Halbleiter-Relais. Das Digital-I/O-Modul ist als Störmeldemodul vorkonfiguriert, wobei es einem Prozessleitsystem Störungen im Vakuumsystem mitteilt und bei externen Störungen den Prozess abbricht. Als Start-/Stop-Modul konfiguriert kann von einer übergeordneten SPS ein Prozess gestartet oder gestoppt werden. Als eine weitere Funktionalität kann das Digital-I/O-Modul so konfiguriert werden, dass auch nicht-busfähige Ventile anderer Hersteller mit dem Controller geschaltet werden können. Am Messgerät DCP 3000 können Schaltpunkte definiert werden, die mittels Digital-I/O-Modul zur Steuerung bzw. Überwachung von Hochvakuumpumpständen, Schleusen, etc. genutzt werden können. I/O (Input/Output)-Module sind zusätzliche Schnittstellen zur Ergänzung von VACUUBRAND Messgeräten und Controller. Sie werden meist in der Prozesstechnik, aber auch im Laborbereich verwendet. Vorhandene messtechnische Netzwerke benutzen fast durchgehend analoge Sensorschnittstellen mit 0-10 V (oder 4-20 mA) oder digitale Schaltsignale, meist mit 24V Versorgung. Beide Signaltypen sind Industriestandard und können mit diesen I/O-Modulen bereit gestellt werden. In der Prozesstechnik wird z.B. mittels eines Analog-I/O-Moduls der gemessene Druck an eine übergeordnete SPS übermittelt oder aber mittels eines Digital-I/O-Moduls ein Start/Stopsignal von einer SPS an einen Controller zur Steuerung einer angeschlossenen Pumpe gegeben. Im Laborbereich wird mitunter für Dokumentationszwecke ein Schreiber benutzt, der den mittels Analog-I/O-Modul als 0-10V Signal ausgegebenen Druck eines Messgerätes protokolliert. Die I/O-Module werden an VACUU·BUS®-fähige Vakuum-Messgeräte und -Controller angeschlossen und können über diese auch konfiguriert werden.

Technische Daten und Abbildungen

Lieferumfang Digital-I/O-Modul VACUU·BUS® komplett mit Kabel VACUU·BUS® 2m.

Downloads

Bitte wählen Sie einen Steckertyp aus, um dessen Betriebsanleitung zu erhalten.

Das könnte ebenfalls passend für Sie sein

Digital-I/O-Modul im Einsatz

Digital-I/O-Modul VACUU·BUS, mit 2 m VACUU·BUS-Kabel

Das Digital-I/O-Modul ist eine digitale Schnittstelle für VACUU·BUS®-fähige Vakuum-Messgeräte und -Controller. Die Ein- und Ausgabe erfolgt als galvanisch getrennter Schalteingang bzw. beim Schaltausgang als potentialfreies Halbleiter-Relais. Das Digital-I/O-Modul ist als Störmeldemodul vorkonfiguriert, wobei es einem Prozessleitsystem Störungen im Vakuumsystem mitteilt und bei externen Störungen den Prozess abbricht. Als Start-/Stop-Modul konfiguriert kann von einer übergeordneten SPS ein Prozess gestartet oder gestoppt werden. Als eine weitere Funktionalität kann das Digital-I/O-Modul so konfiguriert werden, dass auch nicht-busfähige Ventile anderer Hersteller mit dem Controller geschaltet werden können. Am Messgerät DCP 3000 können Schaltpunkte definiert werden, die mittels Digital-I/O-Modul zur Steuerung bzw. Überwachung von Hochvakuumpumpständen, Schleusen, etc. genutzt werden können. I/O (Input/Output)-Module sind zusätzliche Schnittstellen zur Ergänzung von VACUUBRAND Messgeräten und Controller. Sie werden meist in der Prozesstechnik, aber auch im Laborbereich verwendet. Vorhandene messtechnische Netzwerke benutzen fast durchgehend analoge Sensorschnittstellen mit 0-10 V (oder 4-20 mA) oder digitale Schaltsignale, meist mit 24V Versorgung. Beide Signaltypen sind Industriestandard und können mit diesen I/O-Modulen bereit gestellt werden. In der Prozesstechnik wird z.B. mittels eines Analog-I/O-Moduls der gemessene Druck an eine übergeordnete SPS übermittelt oder aber mittels eines Digital-I/O-Moduls ein Start/Stopsignal von einer SPS an einen Controller zur Steuerung einer angeschlossenen Pumpe gegeben. Im Laborbereich wird mitunter für Dokumentationszwecke ein Schreiber benutzt, der den mittels Analog-I/O-Modul als 0-10V Signal ausgegebenen Druck eines Messgerätes protokolliert. Die I/O-Module werden an VACUU·BUS®-fähige Vakuum-Messgeräte und -Controller angeschlossen und können über diese auch konfiguriert werden.

Technische Daten und Abbildungen

Lieferumfang Digital-I/O-Modul VACUU·BUS® komplett mit Kabel VACUU·BUS® 2m.

Downloads

Bitte wählen Sie einen Steckertyp aus, um dessen Betriebsanleitung zu erhalten.